Outplacement für ein wertschätzendes Trennungsmanagement

Newplacement– Professionelle Begleitung in der beruflichen Neuorientierung

Arbeitgeber müssen oder wollen sich aus den unterschiedlichsten Gründen von Arbeitnehmenden trennen. Unabhängig von den Gründen, ist der Trennungsprozess sowohl für Betroffene wie auch für verbleibende Arbeitskollegen und Vorgesetzte eine belastende Situation.

Als verantwortungsbewusste Arbeitgeberin können Sie einen aktiven und wertschätzenden Beitrag zu einem möglichst konstruktiven und sozial tragbaren Trennungsprozess leisten. Bieten Sie Ihren Mitarbeitenden, die Ihr Unternehmen unter besonderen Umständen verlassen, ein Outplacement in Form einer professionellen, individuellen und vertrauensvollen Begleitung im Prozess der beruflichen Neuorientierung an.

In meinem Outplacement unterstütze ich Ihre Mitarbeitende kompetent und empathisch bei der Verarbeitung einer Kündigung und begleite sie bedarfs- und zielorientiert sowie strukturiert auf dem Weg der beruflichen Neuorientierung.

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch und profitieren Sie von meiner fachlichen Expertise.

Newplacement – positives und entwicklungsorientiertes Outplacement

In meiner Arbeit lege ich grundsätzlich grossen Wert auf eine ressourcen- und lösungsorientierte sowie zukunftsgerichtete Grundhaltung. Als Psychologin arbeite ich schwerpunktmässig verhaltensorientiert und systemisch. Ich bin überzeugt, dass der Mensch grundsätzlich ein Leben lang lern- und entwicklungsfähig ist. Lern- und Entwicklungsfähigkeit sind aus meiner Sicht Grundvoraussetzungen für Erfolg und Erfüllung in allen Lebensbereichen.

Wir alle streben nach Selbstbestimmung und gestalten unsere (Um-)Welt aktiv mit. Dabei sind wir aber auch abhängig von Beziehungen, Lebenssituationen und äusseren Gegebenheiten. Wir versuchen im jeweiligen Moment das subjektiv Beste zu machen, auch wenn das von aussen betrachtet, nicht immer so scheint oder widersprüchlich wirkt. Wir haben aber auch jederzeit die Möglichkeit, das „Beste“ neu zu definieren.

Trennungsmanagement als Gesamtprozess

Ein Outplacement ist ein Gesamtprozess, welcher meist schon vor der Kündigungsaussprache beginnt. Von der Trennung ist nämlich nicht nur eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter betroffen, sondern auch Sie als Vorgesetzte und Arbeitgeberin. Die Arbeit mit der Person, die aus Ihrem Unternehmen ausscheidet, beginnt unmittelbar nach dem Kündigungsgespräch und endet in der Regel nach Vollendung der Probezeit beim neuen Arbeitgeber.

Ich unterstütze betroffene Mitarbeitende in der Trennungsbewältigung, biete ihnen eine fundierte Standortbestimmung, begleite sie ganzheitlich in der beruflichen Neuorientierung und coache sie in der Phase der Neupositionierung.

Die vier Outplacement Prozessschritte bei ConSenso Consulting

Trennungsbewältigung

  • Aufarbeitung, Reflexion und Bewältigung der gegenwärtigen Situation

Standortbestimmung & Neuorientierung

  • Klärung von Selbst- und Fremdbild
  • Potenzialanalyse
  • Festlegung der beruflichen und persönlichen Ziele
  • Entwicklung einer beruflichen Perspektive

Bewerbungsprozess & Bewerbungscoaching

  • Aufbereitung der Bewerbungsunterlagen
  • Erarbeitung/Überarbeitung der digitalen Identität
  • Entwicklung einer Bewerbungsstrategie und eines individuellen Aktionsplanes
  • Unterstützung bei der Stellensuche
  • Vorbereitung und Training von Bewerbungsgesprächen

Neue Stelle & Integration

  • Unterstützung in der Entscheidungsfindung und bei der Vertragsverhandlung
  • Coaching im Integrationsprozess und im Rahmen der Probezeit

Outplacement bei ConSenso Consulting – eine individuelle Begleitung in einem entscheidenden Veränderungsprozess

Die oben genannten vier Prozessschritte resp. Phasen sind fester Bestandteil meiner Outplacement-Methodik. Die Gestaltung und Gewichtung der einzelnen Schritte und Thematiken richte ich jedoch individuell nach den Bedürfnissen meiner Klienten und Auftraggebern aus. So kann die Dauer zwischen 3 und 12 Monaten sowie zwischen 10 und 40 Beratungsstunden variieren.

Je nach Situation muss es auch nicht immer ein ganzes Outplacement sein. Ein Bewerbungscoaching mit 3-4 Sitzungen à 2 Stunden kann fallbezogen ebenso mehrwertstiftend sein. Entscheidend für eine erfolgreiche Begleitung ist aus meiner Sicht in jedem Fall Vertrauen und Individualität. Daher biete ich ausschliesslich Einzel-Outplacements und keine Gruppen-Outplacements an.

Realisieren, reflektieren und akzeptieren – die ersten entscheidenden Schritte nach einer Kündigung

Am Anfang eines Outplacement steht die Aufarbeitung der Kündigung mit dem Ziel einer angemessenen emotionalen Verarbeitung der gegenwärtigen Situation. Ein erstes Auffanggespräch gleich im Anschluss an das Kündigungsgespräch oder kurze Zeit danach, kann für Betroffene sehr hilfreich und in manchen Situationen gar entscheidend für den Bewältigungsprozess sein. Eine Kündigung ist so gut wie immer mit zahlreichen Emotionen verbunden, wie beispielsweise Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Wut, Trauer, aber auch Scham- und Schuldgefühlen.

Es ist wichtig, sich die Zeit zu nehmen, um die aktuelle Situation zu analysieren und zu reflektieren, um sie schliesslich auch akzeptieren zu können. Mit der Bewältigung einer Kündigung gehen Menschen unterschiedlich um und die ersten und möglicherweise inadäquaten Reaktionen von Betroffenen sind auch meist kein Hinweis für Bewältigungsfähigkeit und –erfolg, sondern ganz normale Reaktionen in einer ausserordentlichen Situation.

In der ersten Phase meines Outplacements unterstütze ich Betroffene auch beim Definieren der unmittelbar nötigen nächsten Schritte und bei der Klärung von grundlegenden Fragen. Dazu gehören Themen wie Freistellung oder Weiterarbeit, Kommunikation im beruflichen und privaten Umfeld, finanzielle Situation, Erhalt einer Tagesstruktur, RAV-Anmeldung, etc.

Am Anfang der Neuorientierung steht die Standortbestimmung

In dieser Phase des Outplacements resp. des Newplacement geht es um die Auseinandersetzung mit dem bisherigen Lebenslauf sowie der eigenen Persönlichkeit und dem eigenen Selbstbewusstsein und Selbstwert. Dabei kommen auch Instrumente aus der Eignungsdiagnostik zum Einsatz, die sowohl im Assessment Center wie auch in der Berufscoaching Anwendung finden.

Ziel ist es, sich der eigenen Fähigkeiten, Kompetenzen, Präferenzen und Tendenzen sowie der eigenen hilfreichen wie auch weniger förderlichen Verhaltensmustern und Eigenheiten bewusst zu werden. Diese Auslegeordnung dient einerseits bei der Klärung der Ist-Situation, wie auch bei der Festlegung der Soll-Situation und somit der Benennung der beruflichen und persönlichen Ziele sowie einer neuen Perspektive.

Grundlagen erarbeiten, Möglichkeiten entdecken, Kompetenz entwickeln

In der dritten Phase meines Outplacements steht der Bewerbungsprozess und das Bewerbungscoaching im Fokus. So geht es beispielsweise darum, gemeinsam handfeste Grundlagen zu erarbeiten, in dem ich meine Klienten dabei unterstütze, ihre Bewerbungsunterlagen erfolgsversprechend aufzubereiten sowie ihre digitale Identität zu überarbeiten oder ggf. zu erarbeiten.

Basierend auf den Ergebnissen und Erkenntnissen aus der Standortbestimmung erarbeiten Newplacement-Klienten eine Bewerbungsstrategie sowie einen individuellen Aktionsplan. Ein weiteres wichtiges Thema in dieser Phase ist die konkrete Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche sowie aktives Trainingim Hinblick auf mögliche Herausforderungen in einemallfälligen Assessment Center.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der kontinuierlichen Reflexion der Bewerbungsstrategien, -aktivitäten und -gesprächen. Ich leiste auch konkrete Unterstützung bei der Stellensuche, kann jedoch keine neue Stelle garantieren. Der Fokus im Outplacement liegt in der Hilfe zur Selbsthilfe und in der konstruktiven Bewältigung eines beruflichen Veränderungsprozesses.

Neubeginn und Positionierung

Im letzten Schritt unterstütze ich meine Klienten in der Entscheidungsfindung und bei der Vertragsverhandlung mit einem potenziellen neuen Arbeitgeber. Während der Probezeit stehe ich meinen Klienten als Personal Coach für eine erfolgreiche Einarbeitung und Positionierung zur Seite. In gemeinsamen Coaching-Sitzungen werden Erfahrungen reflektiert und bei auftretenden Schwierigkeiten passende Lösungsansätze erarbeitet.

Die Vorteile eines Outplacements bei ConSenso Consulting

  • Professionelle und lösungsorientierte Beratung und Begleitung im Prozess der beruflichen Neuorientierung
  • Fundierte und umfassende Standortbestimmung
  • Erlangen von mehr Klarheit bezüglich der eignen Fähigkeiten und Kompetenzen sowie hinsichtlich der eigenen Bedürfnisse und Ziele
  • Aktuelle und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen
  • Kontinuierliche Reflexionsmöglichkeit und persönliche Unterstützung im Veränderungsprozess
  • Persönlichkeitscoaching und Persönlichkeitsentwicklung für mehr Souveränität und Überzeugungskraft im Auftritt und in Gesprächen
  • Gestärktes Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen

Kontaktieren Sie mich jetzt und nehmen Sie eine unverbindliche Outplacement Beratung in Anspruch. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!