Zeitqualität für das Wochenende vom 07./08. August 2010

Dieses Wochenende startet mit einer geballten Ladung und wird von einer ständigen inneren Unruhe begleitet sein. Wir sehnen uns nach Veränderung und gleichzeitig schrecken wir davor zurück. Es liegt Spannung in der Luft und eine elektrisierende Atmosphäre dürfte geradezu spürbar sein. Gleichzeitig sehnen wir uns nach Geborgenheit, Ruhe und Vertrautheit, was sich mit der ganzen Energie, die in der Luft liegt, nicht wirklich auf eine Ebene bringen lässt. Es kommt zu unvorhergesehenen Ereignissen und Launen werden ausgelebt. Das Motto „was sich liebt, das neckt sich“ dürfte in diesen Tagen passend sein. Allerdings sind auch Trennungen im Sinne eines Befreiungsschlages nicht ausgeschlossen, vor allem wenn eine Verbindung auf Fehleinschätzungen und Irrtümer basierend eingegangen wurde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.